Single frau mitte 30

Auf Dates zu gehen.

Sich selber richtig kennen lernen

Sobald ich meinen kleinen Zeh in den Datingpool tauche, werde ich direkt wieder reingerissen. Und zack! Jetzt fragst du dich bestimmt, was ich dann so toll am Single-Leben finde.

Ganz einfach: Toll ist das, was dich glücklich macht. Das, was deinem Leben einen Sinn gibt. Du wirst mich niemals davon überzeugen können, dass das Leben verheirateter Menschen sinnvoller ist als meins. Unbeschwerlich war der Weg, der mich zu dieser Erkenntnis gebracht hat, nicht gerade. Ich bin immer noch unterwegs, verlaufe mich oder stolpre zwischendurch über Steine. Aber wenn ich mir mein Leben so anschaue, eine Liste mit allen positiven Dingen mache und mir dann die negativen anschaue — ja, die existieren natürlich auch — merke ich: Eigentlich ist alles okay so wie es ist.

Illustrated by Abbie Winters. Ich treffe alle Entscheidungen ohne jemanden vorher zu konsultieren. Ich spare und gebe mein Geld aus, wofür ich will. Ich schaue mir Mondsüchtig mindestens fünf Mal pro Jahr an. Ich fliege jeden Frühling nach Paris. Ich schlafe wie ein Seestern — und niemand klaut mir mitten in der Nacht die Decke. Wir werden dazu erzogen, Freiheit als Gefühl der Leere zu interpretieren.

Aber ich fühle mich nicht leer.

Mit 35 wieder auf dem Markt

Und du solltest das auch nicht. Eines Tages werde ich Teil eines Pärchens sein. Ich denke, es ist möglich, sich darauf zu freuen — ohne dabei alle guten Dinge, die ich in meinem Leben habe, zu vergessen. Beziehungen können wundervoll sein, doch sie wurden viel zu lange als das Nonplusultra gesehen.

Ich habe so viel Zeit und Energie für etwas geopfert, das eigentlich nie mein Problem war. Und die Gesellschaft, die mir weismachen will, ich müsse in einer Beziehung sein, hat einen Stock im Arsch.

Liebe Frauen

Ich werde mich immer wieder irgendwelchem Mist stellen müssen. Vielleicht kann ich die positiven Seiten des Single-Lebens hervorheben und mich weniger allein fühlen, wenn ich über die negativen rede, indem ich mich vom Druck der Gesellschaft, von den unsichtbaren, fehlenden Puzzleteilen und ausgedachten Definitionen eines wertvollen Lebens löse. Vielleicht trägt das dann auch zu einem Perspektivwechsel und einer positiveren Einstellung zu meinem Lebensstil bei. Dann zieht die Gesellschaft vielleicht irgendwann nach. RStorys, die du nicht verpassen solltest: Die 10 besten Songs zum Singlesein.

Die besten Orte für Alleinreisende und Singles. Die ersten Gehversuche im Land der offenen Beziehungen können sich erstmal etwas wacklig anfühlen: Nicht nur, dass du nun mit der schwierigen Aufgabe. Beim Joggen kann ich abschalten und den Alltagsstress vergessen. Joggen bedeutet für mich Freiheit pur. Wenn ich früh joggen gehe, starte ich glücklich. Vielleicht versuchst du gerade, schwanger zu werden. Vielleicht willst du genau das vermeiden.

Vielleicht möchtest du schlicht und einfach wissen, wann. Warum sich Frauen wirklich Kommen wir direkt zum Punkt: Es ist , wir alle haben Körperbehaarung und keine Angst davor, sie wachsen zu lassen oder komplett zu entfernen.

Singles: Wie es ist, mit Ende 30 Single zu sein? Hier erzählt ein Mann | ZEITmagazin

Wir sitzen mit einigen Leuten in unserem Wohnzimmer und. Mittagessen vorkochen, mit dem Rauchen aufhören, über Retinol nachdenken, ein professionelles Bewerbungsfoto machen lassen, wissen, welchen Wein man. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass du entweder selbst schon mal Sex in der Dusche hattest oder es zumindest gesehen hast ich sag nur Veronica und.

Neulich hat mich eine neue Bekannte nach meinem Sternzeichen gefragt.

Das lief ungefähr so ab: Nein, warte — Jungfrau? Wenn es darum geht, eine Beziehung zu definieren, gibt es keine festen Regeln: Bei einigen kommt das Thema schon beim dritten Date auf, andere treffen. Das Erstaunlichste aber ist, dass beide Frauen ihr Muttersein nicht als Nach-, sondern vielmehr als Vorteil empfunden haben — da ist keine biologische Uhr mehr, deren lautes Ticken die Männer nervös macht.

Ich musste aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen, sehr schnell, und das war furchtbar, weil man auf die Schnelle nichts Gescheites findet. Ich hockte also in einer hässlichen Wohnung und habe ein halbes Jahr lang durchgesoffen und mir die Nächte um die Ohren geschlagen. Ich war lange nicht in der Lage, irgendwas mit einer Frau anzufangen, es interessierte mich einfach nicht. Komischerweise scheint aber genau dieses Desinteresse auf Frauen anziehend zu wirken. Es muss irgendwie weniger Single-Männer als Single-Frauen auf dem Markt haben, und wenn man noch einigermassen aussieht und anständig ist, kann man sich vor Angeboten kaum retten.

Weiblich! Ledig! Na und?: Neun Dinge, die ein Date mit Mitte 30 verkomplizieren

Ich liess mich dann doch auf ein paar Affären ein, aber nach einer Weile hatte ich stets das Gefühl, darin zu ersticken. Immer ging es früher oder später um gemeinsame Zukunftspläne und ums Zusammenziehen, aber ich hatte den Horror davor, abgesehen davon hatte ich mich ans Alleinsein gewöhnt, und die Unabhängigkeit gefiel mir. Ich wurde oft um meine Freiheit beneidet, erst recht von Kollegen, die auch sonntags früh aufstehen mussten wegen der Kinder oder denen ihre Partnerinnen verboten auszugehen.

Dass die Frauen, die ich kennen lernte, oft von Kindern und von Familiengründung sprachen, war zu viel für mich.


  • watch dogs 2 flirten.
  • Mitte 30 und Single - Muss ich eigentlich Torschlusspanik haben? - Erotik - chezurewolmai.cf.
  • Lebensplanung als Single-Frau Mitte 30;
  • augsburg single treff?

Wie mich auch Mütter als potenzielle Partnerinnen abschreckten; mir graute vor gemeinsamen Zoobesuchen mit dem Nachwuchs und vor ähnlichen Verpflichtungen, ich hatte keine Lust, Babysitter zu sein. Jetzt bin ich seit drei Jahren mit einer Frau zusammen, und wir werden bald Eltern. Ich glaube, es ist als Mann besser, später Vater zu werden. Mit 33 hätte ich meinem alten Leben nachgetrauert und stets das Gefühl gehabt, etwas zu verpassen.

Mit dem Alter wird man ruhiger und hat andere Pläne. Das heisst, ich war zweimal in der Woche mit Freundinnen unterwegs, das war mir wichtig. Als ich über eine Trennung nachzudenken begann, fürchtete ich mich also nie vor der Einsamkeit, weil ich ein funktionierendes soziales Netz hatte, in dem ich mich aufgehoben fühlte.

Aber ich habe dann trotzdem gestaunt, wie viele Chancen man als Frau und Mutter mit 34 noch hat bei den Männern. Vor allem bei jüngeren Männern. Wenn ich meine zwei Kinder erwähnt habe, war die Reaktion meist sehr positiv. Das hat vermutlich damit zu tun, dass viele kinderlose Frauen in meinem Alter gerne und innig und vor allem sofort über die Kinderfrage reden, was die meisten Männer umgehend in die Flucht treibt. Bei mir wussten sie, dass dieser Punkt schon abgehakt ist, und sie konnten sich entsprechend entspannen.

Sich in meinem Alter und mit Kindern noch so begehrt zu fühlen, tut gut, ich gebe es offen zu. Gerade auch, weil man sich als Mutter ja manchmal ein bisschen langweilig findet, so mit diesem Leben zwischen Arbeit und Krippe und Kindergeburtstagen. Vielleicht haben mich deshalb Väter nicht besonders interessiert.


  1. Weiblich! Ledig! Na und?: Neun Dinge, die ein Date mit Mitte 30 verkomplizieren | chezurewolmai.cf.
  2. Weiblich, Anfang 30 und Single Hab ich jetzt ein Problem??
  3. Single-Leben: Frauen über 30 und die Partnersuche.
  4. Ich habe mich also nicht auf dem Spielplatz umgeschaut oder im Vaki-Muki-Schwimmen, sondern an Vernissagen und an Partys. Mittlerweile bin ich wieder liiert, mit einem Mann ohne Kinder, und ich geniesse meine beiden Leben: Noch trenne ich die beiden Welten mehr oder weniger und mache nicht auf neue happy Family. Mein Freund und ich sind uns einig, dass sich das langsam entwickeln soll.

    Ob wir gemeinsame Kinder haben wollen, wird zur Debatte stehen, wenn die Zeit dafür reif ist. Das war happig. Ich war 35, und in den ersten sechs Monaten stürzte ich mich ins Single-Leben und versuchte, das Positive zu sehen, nämlich, dass ich jetzt wieder über so viel Freiheit verfüge wie früher. Spätestens an Weihnachten holte mich aber die Wirklichkeit ein, weil ich keinen eigenen funktionierenden Freundeskreis mehr hatte. Beziehungsweise alle um mich herum Familie hatten und an den Feiertagen nicht verfügbar waren.

    Ich hatte keine Lust, alleine zu sein, und wäre eigentlich schon damals für eine Beziehung bereit gewesen, aber es folgten dann in den nächsten drei Jahren vor allem kurze Affären, die meist zwischen acht und zwölf Wochen dauerten. Gefunden habe ich die Frauen stets via Internet. Das mag zwar etwas unromantisch sein, aber der Arbeitsplatz kommt ja nicht infrage, und in Bars rumzuhängen, war mir irgendwie zu blöd. Die Frauen, die ich dort traf, waren mir zudem zu jung, ich merkte schnell, dass die mich langweilten.

    Der Vorteil, wenn man mit 35 wieder Single ist, besteht darin, dass man viel genauer weiss, was man will. Dass man sich bewusst für jemanden entscheidet und nicht, weil es sich gerade so ergibt oder weil man noch Kinder haben möchte und die Zeit drängt.

    Die 30 setzt auf Unabhängigkeit

    Meine Partnerin, mit der ich jetzt seit 2 Jahren zusammen bin, habe ich ebenfalls via Internet kennen gelernt. Sie hat zwei Kinder, wir wohnen mittlerweile alle zusammen, und das geht gut. Es ist sogar einfacher als früher, als ich bei ihnen nur am Wochenende zu Gast war, das war immer ein wenig merkwürdig. Probleme entstehen vor allem bei Erziehungsfragen, das ist ein Minenfeld.

    Ich übernehme zwar gewisse Rollen eines Vaters, bin aber nicht der leibliche Vater, da muss ich mir jeweils gut überlegen, was ich sage und wie ich es sage. Und es ist einfach so: Ich habe die Kinder meiner Partnerin sehr gerne, aber es sind nicht meine eigenen Kinder. Das ist ein Unterschied, und der wird immer da sein. Wahrscheinlich weil ich selbst so unter derjenigen meiner Eltern gelitten hatte.